CBD bei Konzentrationsschwäche - Macht CBD-Öl produktiver?

CBD bei Konzentrationsschwäche - Macht CBD-Öl produktiver?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie CBD bei Konzentrationsschwäche helfen kann.

In Bezug auf unsere Konzentration und Produktivität, hat die Hanfpflanze nicht den besten Ruf.

Wie Sie vielleicht bereits wissen, kann CBD wundervolle entspannende und schmerzlindernde Effekte auf Körper und Geist haben – doch ist dies nicht genau das Gegenteil einer fokussierten und konzentrierten inneren Haltung, mit welcher einem viele Aufgaben schnell von der Hand gehen?

Wir nehmen die Antwort einmal vorweg: Nein, ist es nicht. Daher erklären wir Ihnen in diesem Artikel, warum CBD auch bei Konzentrationsschwäche helfen kann und wie dies genau funktioniert.

Jetzt Premium-CBD-Öl kaufen

Was ist Konzentration und produktives Arbeiten überhaupt?

Konzentration ist die Fähigkeit, sich auf eine gegenwärtige Aufgabe zu fokussieren und diese in dem gegenwärtigen Moment umzusetzen. Dies gelingt manchen Menschen besser als anderen. Denn über längere Zeit, erfordert der Fokus auf eine bestimmte Tätigkeit eine gewisse Portion Willenskraft und Motivation, um sich nicht von externen Reizen oder den eigenen Gedanken und Gefühlen davon abhalten zu lassen. Wir können also sagen: Die Art und Weise, wie Sie bei einer Aufgabe oder Tätigkeit "am Ball bleiben" definiert ihre Konzentrationsfähigkeit.

Die Räuber Ihrer Konzentration

Nun gibt es dabei Faktoren, die Ihren Willen insofern schwächen, so dass Sie ihren Fokus schneller verlieren können, als Ihnen lieb ist. Viele dieser „Fokus-Räuber“ werden Sie bereits kennen oder bestimmt schon einmal selbst am eigenen Leibe wahrgenommen haben. Insbesondere können folgende Faktoren, Ihre Aufmerksamkeit schwächen:

1. Ein ungünstiger körperlicher Zustand

Ganz simpel: Wenn es Ihnen gut geht, sind Sie leistungsfähiger und vermutlich auch motivierter eine Tätigkeit auszuführen, im Gegensatz dazu, wenn Sie beispielsweise mit Grippe im Bett liegen.

2. Stress

Wenn Sie Stress haben, ändert sich Ihre Gehirnchemie, sowie Ihre Gehirnwellen. Diese hochfrequenten Stresswellen sind allein schon evolutionär dafür geschaffen, dass Sie in Alarmbereitschaft sind. Hingegen besitzen Sie bei Entspannung und „Nicht-Stress“ ganz andere Gehirnzustände - und Wellen, welche mit den Eigenschaften Konzentration, Flow und Kreativität assoziiert werden.

CBD-Konzentration-Bild-1

 

3. Ein ungünstiger emotionaler Zustand

Wenn Sie emotional aufgeladen sind, dann haben es Stressreize viel einfacher, Sie aus der Fassung zu bringen. Und dass – schwächt natürlich auch wiederum Ihre Konzentrationsfähigkeit.

4. Schlafmangel

Ein Mangel an erholsamen Schlaf, vermindert Ihre Willenskraft. Und mit weniger Willenskraft sind Menschen weniger fähig, Ihre Konzentration über einen längeren Zeitraum aufrecht zu halten.

5. Nährstoffmangel

Ebenfalls wissen wir mittlerweile, dass das Gehirn langsamer und „schlechter“ arbeitet, wenn gewisse Nährstoffe fehlen oder schlecht aufgenommen werden. Insbesondere fehlen dann gewisse Botenstoffe, die uns motivieren, eine Aufgabe zu meistern. Die Stoffe Dopamin und GABA sind gute Beispiele für solche essentiellen Botenstoffe.

CBD bei Konzentrationsschwäche

Wenn wir uns nun mit der Frage beschäftigen, ob CBD-Öl wirklich die Konzentration steigern kann, hilft daher eine Frage zur wirklichen Einschätzung vielmehr: Ist CBD-Öl in der Lage, die Ursachen für Konzentrationsmangel zu reduzieren? Doch bevor wir diese Frage mit Erkenntnissen weiterführen, gibt es noch einen weiteren Anhaltspunkt zu erwähnen, welcher einen direkten Effekt auf Ihre kognitiven Fähigkeiten darstellen kann.

CBD gilt als Nootropika für eine bessere Hirnfunktion

Als Nootropika werden Stoffe bezeichnet, welche die Gehirnfunktion und den Verstand verbessern. Laut dem Entdecker, Dr. Corneliu Giurgea, dürfen diese Substanzen kaum bis gar keine Nebenwirkungen aufweisen. Zudem wurde durch die Wissenschaft folgende Parameter für Nootropika festgelegt, die als eine Grundvoraussetzung für diese Bezeichnung gelten. (1) Dazu gehört:

  • erhöhen die Willenskraft
  • sind nicht psychoaktiv, schützen das Gehirn und wirken nicht bzw. vernachlässigend toxisch
  • aktivieren die Großhirnrinde und sind somit positiv prägend für das Gedächtnis, die Lernbereitschaft und die Konzentrationsfähigkeit
  • heben die Produktion von gewissen Enzymen und Neurotransmittern (z.B. Dopamin) und können sich somit auch positiv auf die Stimmung auswirken

CBD gilt in der aktuellen Forschung als natürliches Nootropika ( ,denn es gibt auch chemische Varianten) und wird daher zurecht mit den eben genannten kognitiven nootropischen Einflüssen eng in Zusammenhang gebracht.

Übrigens wurde ein negativer Einfluss von CBD auf das Langzeitgedächtnis, welcher bei THC durchaus eine Rolle spielen kann, bereits durch eine britische Studie widerlegt.(2)

CBD-Konzentration-Bild-2

CBD-Öl als Konzentrationsbooster

Weiterhin gibt es mittlerweile kaum ein Bereich der genannten Fokus-Räuber, auf dem CBD nicht wissenschaftlich entgegenwirken kann. So ist bekannt, dass CBD das Immunsystem stärkt und bei chronischen, als auch akuten Schmerzen lindern kann.

(jetzt hochwertiges CBD-Öl kaufen)

Auch Stress kann durch CBD-Öl reduziert werden. Dabei sorgen die Cannabinoide dafür, dass sich die Stressreaktion im Körper abfedert und ist aber auch dafür verantwortlich, dass äußere Reize nicht mehr so massiv als wirklicher Stress wahrgenommen wird. Genau dieser Grund gilt auch als Erklärung dafür, dass CBD als Mittel gegen Schlafprobleme immer populärer wird und gute Erfahrungen zeigt. Denn jeder von uns hat sicherlich schon einmal die Erfahrung gemacht, wie die Konzentrationsfähigkeit unter Schlafmangel leidet.

Ebenfalls wurde der Zusammenhang zwischen der emotionalen Stimmung und CBD-Öl ebenfalls wissenschaftlich untersucht. Laut einer brasilianischen Studie aus dem Jahr 2016, kann man davon ausgehen, dass Cannabinoide mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System so interagieren, dass Botenstoffe und Hormone ausgestoßen werden, welche für mehr emotionale Entspannung und weniger Angst-und Panikreaktionen sorgen. (3)

CBD-Öl enthält sogar Nährstoffe für eine bessere Konzentration

Was viele Menschen nicht wissen - CBD enthält eine Menge an Nährstoffen. Auch wenn die Zufuhr von CBD-Öl den Nährstoffbedarf durch biologisch hochwertige Nahrung natürlich nicht ersetzt, so kann sich das Profil des Öls durchaus sehen lassen.

Denn auf der Zutatenliste des CBD-Öls befinden sich die Vitamine E, B1 und B2. Dazu sekundäre Pflanzenstoffe, Enzyme, sowie Omega-3-Fettsäuren. Auch die Spurenelemente und Minerale Eisen,Mangan, Kupfer, Zink, Kalzium und Magnesium sind vertreten. Alles Stoffe, welche das Nervensystem und damit eine gute Konzentrationsfähigkeit von Grund auf benötigen.

Die Dosierung von CBD-Öl für bei Konzentrationsschwäche

Die Dosierung von CBD bei Konzentrationsproblemen ist von mehreren Faktoren abhängig. Zum Beispiel, ob Sie tatsächlich nur mit Konzentrationsproblemen zu kämpfen haben oder auch unter weiteren körperlichen Symptomen leiden. Wir empfehlen den Beginn mit einer geringen Dosierung, zum Beispiel drei mal drei Tropfen pro Tag. Bei positiven Ergebnissen und einem guten Körrpergefühl,  können Sie die Dosierung auch leicht erhöhen: So zum Beispiel nach einer Woche auf drei mal vier Tropfen oder später sogar mehr.

Weitere Tipps um produktiver und konzentrierter zu arbeiten

Arbeiten Sie wirklich nur an einer Aufgabe gleichzeitig. Studien haben gezeigt, dass es die berühmte Fähigkeit des Multitaskings überhaupt nicht gibt. Beim Multitasking schwanken Sie viel eher in Millisekunden zwischen mehreren Aufgaben hin - und her. Das dadurch die Qualität der Lösungen leiden kann, versteht sich fast schon selbst und gilt mittlerweile auch als erwiesen.(4)

Zudem fällt es vielen Menschen leichter, im Einklang mit dem eigenen Bio-Rhythmus zu arbeiten. Gedankenintensive Aufgaben lassen sich dabei für die meisten Menschen für 2-3 Stunden am Vormittag und/oder 2-3 Stunden am Nachmittag lösen. Insbesondere nach einem schweren Essen oder tief in der Nacht, fällt es oft schwer noch konzentriert zu arbeiten.

Noch ein letzter Tipp: Finden Sie gern Klarheit in Ihrer Arbeitsweise. So fällt es vielen Menschen oft viel leichter Aufgaben zu erledigen, wenn der Tagesplan am Morgen bereits kristallklar steht und Sie nicht allzuoft das Opfer spontaner Änderungen oder „wichtiger“ Zwischenfälle werden.

Fazit: CBD-Öl als hervorragende Unterstützung bei Konzentrationsschwäche

Vielleicht werden Sie durch CBD-Öl nicht gleich den nächsten Nobelpreis ganz automatisch gewinnen. Doch auf der anderen Seite ist auch klar: CBD-Öl kann Ihnen dabei helfen konzentrierter und produktiver zu arbeiten. Dabei setzt CBD als Nootropika direkt im Gehirn an und kann anscheinend helfen, ihre kognitiven Fähigkeiten direkt zu verbessern. Doch auch ganz wichtig: CBD gilt als wunderbares Mittel bei Stress, körperlichen Symptomen, emotionaler Unausgeglichenheit und Schlafproblemen. Genau jene Faktoren, die als Hauptursache bei Konzentrationsschwäche sehr häufig genannt werden.

Eine gute Möglichkeit, CBD auszuprobieren, ist das biologisch sehr hochwertige CBD-Öl von CBD-Plus. Hier können Sie es in unserem Shop erwerben:

Zum Shop .

 

 Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

(1): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604178/

(2): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3931635/

(3): https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0166432816300298

(4): https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0220150

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen