CBD für mehr Energie. Wie CBD-Öl Ihnen mehr Lebenskraft schenken kann

CBD für mehr Energie. Wie CBD-Öl Ihnen mehr Lebenskraft schenken kann

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit CBD mehr Energie und Lebenskraft in Ihren Alltag bringen können.

Heute gehen wir wirklich ans Eingemachte. Denn vielleicht gehören Sie auch zu den Menschen, die sich mehr Energie wünschen. Doch das Problem dabei: Dieser Begriff ist unglaublich vage. Man merkt zwar, wenn keine Energie da ist und der gezogene Stecker bereits am Morgen mit einer Tasse Kaffee mehr kompensiert werden muss, doch was hinter Energie steckt, ist nur sehr schwer zu erfassen. Wir machen es trotzdem und nehmen uns diesem Thema an. 

Und das natürlich nicht ganz ohne Grund. Denn auch in der Frage, wie Sie ihre Batterie auf Zellebene wieder richtig Kraft verleihen, kann das CBD-Öl eine entscheidende Rolle einnehmen.

Jetzt Premium-CBD-Öl kaufen

Wozu mehr Energie?

Natürlich fragen Sie sich jetzt zurecht – ist diese Frage wirklich ernst gemeint? Und doch, sie ist es. Denn bevor wir konkret darauf eingehen, was Lebensenergie eigentlich ist und wie Sie diese vermehren können, werfen wir einen Blick auf das „Warum und Wozu“. Und an dieser Stelle, fällt auf, dass Lebensenergie wirklich das Fundament eines erfolgreichen, glücklichen und schlicht gut gelebten Lebens sein kann. Ein paar Beispiele:

  • mit mehr Energie fühlt man sich schlecht besser und motivierter
  • die körperliche Regeneration wird leichter und schneller
  • man hat mehr Kraft, Geduld und Engagements in Beziehungen zu anderen
  • man denkt und arbeitet vermutlich produktiver und erfolgreicher
  • man hat mehr Power, Probleme anzugehen und zu lösen, anstatt in ihnen zu versinken und zu leiden

Womöglich ließe sich diese Liste noch endlos weiterführen. Wichtig ist an dieser Stelle, dass Sie einen Eindruck bekommen, zu was mehr Energie in Ihrem Leben führen kann und welche Stellschrauben, Energie bei Ihrer Gesundheit, Ihren Beziehungen oder Ihren beruflichen Erfolg, beeinflussen kann. Daher lassen Sie uns jetzt um die wichtigste aller Fragen kümmern: Wie bekommen Sie mehr davon?

Was ist Lebensenergie?

Doch Stop! Bevor wir wirklich auf die einzelnen „Energie-Booster“ zu sprechen kommen, ist natürlich zu klären, was Lebensenergie überhaupt ist. Denn mit Sicherheit haben Sie so wenig Lust wie wir, schwammig zwischen esoterisch angehauchten Konzepten zu verweilen. 

Nach alldem was wir mittlerweile wissen, macht Lebensenergie – man könnte auch sagen, Ihre Vitalität und Lebendigkeit – folgendes aus: Mitochondrien. 

Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle. Diese Mitochondrien, welche zu tausenden in einer Zelle vorkommen, erzeugen den Energieträger ATP. Nach neuer Forschung, versorgen Mitochondrien die Zellen darüber hinaus auch mit Biophotonen. Summa summarum: Umso besser Ihre Mitochondrien funktionieren, als auch umso mehr Mitochondrien zur Verfügung stehen, umso energetischer funktioniert der Stoffwechsel in Ihrem Organismus. Und dann ist die Wahrscheinlichkeit ebenfalls sehr hoch, dass Sie das Gefühl haben, einfach „mehr Energie“ zu haben.

Mitochondrien können dabei wachsen, sich vermehren, geschwächt werden oder abgebaut werden. Daher lautet die grundlegende Frage, um die es heute gehen soll – mit welchen Dingen können Sie die Mitochondrien in Ihrer Zelle stärken und vermehren, so dass Sie auf Zellebene mehr Energie zur Verfügung haben und Sie sich nicht mehr gestresst und müde fühlen?

energie-cbd-bild-1

Vier Dinge, mit denen Sie mehr Energie in ihr Leben bringen

Das Gute ist – Sie sind nicht (nur) Opfer Ihrer Genetik oder Lebensumstände. Laut aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen ist ganz klar offensichtlich, dass wir alle etwas tun können, um unsere Energie und Lebendigkeit wirklich zu beflügeln oder zumindest – stark ansteigen zu lassen. 

Sie können sich den Prozess im Körper so vorstellen: In jeder Sekunde sterben geschwächte Zellen und neue gesunde Zellen werden gebildet und aufgebaut. In diesem Zuge entstehen natürlich auch neue und gesunde Mitochondrien. Läuft dieser Prozess korrekt ab, erfolgt ein gesunder Kreislauf des biologischem zellulären Lebens in uns. Ist dieser Prozess aufgrund von Störfaktoren beeinträchtig, kann es zu Stoffwechselproblemen und im schlimmsten Fall, zu Krankheiten kommen. Im folgenden finden Sie daher eine Auflistung von Dingen, die Sie dabei unterstützen können, wieder mehr Energie zu haben.

1.Mit CBD-Öl zu mehr Energie

CBD-Öl hat zwei wunderbare Eigenschaften, welche Ihre Zellen dabei unterstützen kann, die Mitochondrien zu schützen. Zum einen wäre da das Protein VDAC1. Worum geht es hierbei? 

Nun, für die Zellerneuerung ist es extrem wichtig, dass veraltete Zellen absterben und neue mit funktionierenden und kraftvollen Mitochondrien aufgebaut werden. Dieser programmierte „Zelltod“ spielt vor allem bei Krebsthemaitken eine wesentliche Rolle. Doch auch für die „normale“ Energieversorgung und einen funktionsfähigen Stoffwechsel hat dieser biologische Prozess eine zentrale Bedeutung. VDAC1 ist ein Protein, welches elementar bei genau diesem beschrieben „Zelltod“ wirkt.

Laut einer aktuellen Studie kann CBD-Öl dabei unterstützen, dieses Protein stärker zu aktivieren und ungesunde Zellen absterben zu lassen.(1) Im Klartext: Laut der Studie, kann CBD dazu verhelfen, den natürlichen Immun-Effekt des gesunden kontrollierten Zelltodes zu normalisieren.

Doch CBD hat noch eine zweite Eigenschaft, die wir Ihnen ebenfalls nicht vorenthalten wollen. Denn freie Radikale, landläufig auch „Zellstress“ genannt, ist wohl der größte Gegner der Zellerneuerung.

Bei einem Zuviel an Zellstress werden die Zellen buchstäblich irritiert. Sie können dann nicht mehr gesund absterben oder sind in ihrer Funktion beeinträchtigt. Antioxidantien neutralisieren diese freie Radikale. CBD hat dabei die Eigenschaft an den CB2-Rezeptoren anzudocken und dient dabei als ein solches Antioxidans bzw. als ein Auslöser.(2)

Zusammenfassung: Für Ihre Zellgesundheit ist es von Bedeutung, dass der programmierte Zelltod rechtmäßig abläuft, sowie dass gesunde Zellen ihre Arbeit verrichten können. Als Akteur im Zusammenspiel mit dem Protein VDAC1, sowie als Antioxidant kann CBD-Öl bei diesem Prozedere Ihnen wertvolle Dienste erweisen.

energie-cbd-bild-2

2. Intermittierendes Fasten für mehr Energie

Beim intermittierenden Fasten, nehmen Sie über mehrere Stunden keine Nahrung zu sich. Als Paradebeispiel gelten hier die 16 Stunden. Wenn Sie also um 18 Uhr abends die letzte Mahlzeit einnehmen, ist laut der Theorie, erst wieder eine Mahlzeit ab 10 Uhr morgens zu empfehlen. 

Laut Studien mindert das intermittierende Fasten ebenfalls den oxidativen Stress und damit die Zellalterung. Zudem wird im Körper ein ungefährlicher Energiemangel „vorgetäuscht“. Die Folge: Der Körper reagiert damit, dass er Langlebigkeits-Gene vermehrt und dabei auch neue Mitochondrien hergestellt werden.(3)

Unsere Empfehlung: Probieren Sie einfach mal aus, den Zyklus zwischen dem Abendbrot und dem Frühstück etwas zu verlängern. Horchen Sie in sich hinein, was dies mit Ihrer Energie und Ihrer Konzentration macht. Vielleicht können Sie ja genau diesen beschrieben Energie-Effekt auch selbst bereits nach einigen Tagen wahrnehmen.

3. Bewegung

Hinsichtlich der Mitochondrien gibt es einen Grundsatz: Bei steigendem Energiebedarf, erhöht sich die Energieproduktion. Oder anders gesagt: Wenn Sie mehr Energie investieren, wird das Energiepotenzial im Körper erhöht. Genau das trifft zu wenn Sie zum Beispiel Ausdauersport betreiben.(4) Noch viel besser: Lassen Sie sich für einen kurzen Zeitraum wirklich schwitzen, denn dann wird die Produktion der Mitochondrien noch einmal mehr hochgefahren. Was kann das sein?

Zum Beispiel kurze Sprints, schnelle Liegestütze oder Sit-Up´s. Es geht hierbei nicht darum einen neuen Rekord zu brechen. Sondern das Sie in Anbetracht Ihres ganz eigenen Ausgangszustandes mal so richtig ins Schwitzen kommen.

4.Kältetraining

Zugegeben, wenn man diese Überschrift liest, denkt man schnell an Wandertouren mitten im Himalaya. Doch keine Sorge, auch eine einmütige kalte Dusche oder Wechselduschen tun es ebenfalls. Denn die Studienlandschaft sagt folgendes: Kältereize kann die Produktion von Mitochondrien nur in wenigen Sekunden exorbitant hochfahren lassen.(5)

Spezialtipp: Duschen oder waschen Sie den Punkt zwischen Ihren Augenbrauen mit kaltem Wasser. Dort sitzen viele Rezeptoren für genau den beschrieben Effekt, welche Sie mit Wachheit und einem echten „Mitochondrien-Boost“ belohnen können.

Fazit: Mehr Energie ist gar nicht so schwer

Wie Sie erfahren haben, bedarf es manchmal gar nicht so viel Aufwand, um Ihre Energie zu steigern. Entgegen vieler Annahmen, liegt die Kunst hierbei, sich weniger auszuruhen, sondern den Körper mit kurzer, schneller Bewegung, etwas mehr Hungergefühl und erfrischenden Kältereizen zu fordern. Neben guter Ernährung und wichtigen Nährstoffen kann CBD-Öl dabei ein enormer Unterstützer sein, um Ihre Zellgesundheit – und damit auch Ihre Energie und Lebendigkeit – zu unterstützen.

Hier geht es zum Shop

 

 

 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

(1): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3877544/

(2): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7023045/

(3): https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMra1905136

(4): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1540458/

(5): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5545200/

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen