So wirkt CBD bei Stress

So wirkt CBD bei Stress

In diesem Artikel erfährst du, wie Cannabidiol (CBD) bei Stress wirkt.

Jetzt Premium-CBD-Öl kaufen

Stress ist ein Phänomen, das jeder kennt

Vollgepackte To-Do-Listen, Termine und vielfältige Herausforderungen im Alltag: Manchmal wünscht man sich einfach nur, den ganzen Stress beiseite zu schieben und wohltuende Momente der Entspannung einzutauchen.

Doch das ist gar nicht so einfach.

Jedes Jahr aufs Neue ermittelt das renommierte Umfrage-Institut forsa in seiner großen Neujahrsumfrage, die wichtigsten Vorsätze der Deutschen.

Unangefochten an der Spitze thront dort seit vielen Jahren die Antwort "Stress reduzieren oder vermeiden!" Auch für das Jahr 2020 ist die Zahl eindeutig: 64 Prozent der Befragten geben an, dass sie sich weniger Stress für ihr Leben wünschen. (1)

Übermäßiger Stress hat gravierende Auswirkungen auf unser Wohlbefinden, auf unser Lebensglück und natürlich auch auf die psychiche und körperliche Gesundheit.

Selbst die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bezeichnet Stress als als eine der größten gesundheitlichen Bedrohungen für das 21. Jahrhundert.

Wie sieht es in deinem eigenen Leben mit dem Thema Stress aus?

Wahrscheinlich würdest du diesen Artikel hier kaum lesen, wenn du dich nicht auch öfter gestresst fühlen würdest. Deswegen lass uns tiefer in das Thema einsteigen und auch schauen, was du gegen Stress tun kannst.

Die Vorteile von Stress

Nicht jede Form von Stress muss gleich negativ sein. Ganz neutral betrachtet ist Stress eine ganz normale Körperreaktion, die uns dabei hilft, außergewöhnliche Umstände zu meistern.

Entstanden sind die Stress-Systeme bei uns Menschen bereits vor tausenden von Jahren durch sogenannte Flucht-Kampf-Reaktionen. Dieser Begriff beschreibt die Anpassung unsere Körpers, wenn wir uns in einer potentiellen Gefahrensituation befinden. Früher ging es für Menschen im täglichen Leben nämlich wirklich oft um Leben um Tod. Etwa wenn man vor wilden Tieren oder angreifenden Stammesfeinden flüchten musste. Oder wenn man sich körperlich anstrengen musste, um die Nahrung für den nächsten Tag zu sichern.

Die Stresssysteme im Körper

Dabei laufen konkrete biochemische Prozess im Körper ab. Wenn unser Gehirn eine Stresssituation ausmacht, dann sendet es Hormone aus, die jede Zelle unsere Körper "kampf- oder fluchtbereit" machen. Dafür wird vor allem ein Teil unseres Nervensystems aktiviert, der sich "Sympatikus" nennt. Bei einem solchen Stressimpuls befiehlt das Emotionszentrum im Gehirn dem Körper: Stresshormone produzieren! Ein ganzer Hormoncocktail wird daraufhin von der Nebennierenrinde ausgeschüttet: unter anderem Adrenalin und Cortisol. Als Folge steigen Blutdruck und Puls. Blut strömt in die Muskulatur von Armen und Beinen. Unnötige Energieverbraucher wie die Verdauung werden heruntergefahren, die Schmerzempfindlichkeit herabgesetzt. All das dient einem Ziel: die Bedrohung zu meistern - entweder durch Flucht oder durch Kampf.

Übermäßiger Stress ist das Problem

In der heutigen Zeit haben sich die Heraus- und Anforderungen verschoben. In den seltensten Fällen geht es für uns wirklich um Leben und Tod wie damals in der Steinzeit. Doch die Welt dreht sich immer schneller und schneller und wir müssen Schritt halten. Unsere "Gefahren" sind andere. Wir müssen dafür sorgen, dass wir alle Stränge unseres Lebens in der Hand behalten. Familie, den Job, Freunde, unser eigenes Wohlbefinden etc. Hinzu kommen noch Glaubenssätze wie, dass wir immer perfekt sein müssen, dass wir nicht abgelehnt werden wollen oder dass wir es anderen Menschen immer recht machen wollen. Das ist für jeden Menschen oft sehr individuell.

stress cbd öl

Und doch lösen auch diese "Gefahren" bei allen die gleichen Mechanismen aus: Die Kampf-oder-Flucht-Reaktion.

Stress wird erst dann zum Problem, wenn er dauerhaft und übermäßig auftritt.

Unser Körper und unser Geist kommen einfach nicht mehr zur Ruhe und die dauerhafte "Alarmbereitschaft" zerrt an den Nerven. Wir stehen permanent unter Spannung.

Die Auswirkungen von Stress auf den Körper und die Gesundheit

Und das wiederum hat starke Auswirkungen auf unsere Gesundheit.

Chronischer Stress schwächt beispielsweise das Immunsystem. Wir werden dadurch nachweislich anfälliger für Infekte und andere Krankheiten.

Zu den weiteren häufigsten körperlichen Anzeichen für Stress gehören:

  • Herz- und Kreislaufbeschwerden wie Bluthochdruck, Schwindelgefühle, Herzrasen und Atembeschwerden
  • Kopf-, Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Magen-Darm-Erkrankungen wie Durchfall, Verstopfung, Reizdarm und Sodbrennen (vor allem dadurch, dass die Verdauung heruntergefahren wird)
  • unkontrollierbare Symptome wie Zuckungen und Muskelkrämpfe
  • Schlafstörungen, chronische Müdigkeit, Erschöpfung
  • Hautreaktionen

Und auch auf der psychichen Ebene bedingt Stress etliche Symptome:

  • Innere Anspannung und Unruhe
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Nervosität
  • Reizbarkeit
  • Unzufriedenheit
  • Angst und Wut

Es ist daher essentiell, dass jeder Mensch Mittel und Wege findet, um gesund mit dem eigenen Stress umzugehen (jetzt hochwertiges CBD-Öl kaufen).

Die Wirkung von CBD bei Stress

Cannbidiol, oder kurz CBD wirkt zum einen auf die Adrenalinausschüttung, zum anderen wirkt der Stoff mit unserem körpereigenen Endocannabinoidsystem zusammen. Das Endocannbinoid-System ist ein zentrales Hormon-System, dass viele Vorgänge in Bezug auf unsere Immunabwehr und auch den Metabolismus (Stoffwechsel) steuert. Hier hemmt CBD die unter anderem die Ausschüttung von Glucocorticoidhormonen, die bei Stress freigesetzt werden. Wie oben bereits beschrieben sind diese Hormone (Adrenalin, Cortisol) nicht per se schädlich oder schlecht, allerdings können sie auf Dauer negative Folgen beispielswiese für unser Immunsystem und unseren Stoffwechsel haben. (2)

CBD Stress

Wichtig ist uns aber auch mitzuteilen: Die Reduzierung von Stress sollte im besten Fall immer auf einem ganzheitlichen Ansatz beruhen. Es ist nicht ratsam, ein Mittel einzunehmen und dann trotzdem so weiterzupowern wie bisher. Nimm dir auf jeden Fall auch ausreichend Zeit für bewusste Pausen. Tue etwas für deine Entspannung durch Yoga, Meditation oder andere Techniken. Auch eine gesunde Ernährung und entspannter Sport (Walken, langsames Joggen, Fahrrad Fahren, Schwimmen, leichte Fitness) wirken wahre Wunder. Gleichzeitig hilft auch immer der (weitesgehende) Verzicht auf moderne Konsummittel wie Alkohol, Nikotin, sonstige Drogen oder unnötige Medikamente.

CBD-Öl als natürliche Alternative

Eine hervorragende Alternative, um auf dem natürlichen Weg die Stressreduktion zu unterstützen sind Cannabinoide, die man beispielsweise in Form von hochwertigem CBD-Öl zu sich nehmen kann.

Sie ersetzen keinen gesunden Lebensstil, aber sie unterstützen Stress zu minimieren und wieder mehr Wohlbefinden und Vitalität zu erlangen. Eine gute Möglichkeit, CBD bei Stress auszuprobieren, ist das CBD-Öl von CBD+, das du in unserem Shop erwerben kannst:

Hier geht es zum Shop

Die Dosierung von CBD-Öl bei Stress

Die Dosierung von CBD bei Stress ist natürlich von vielerlei Faktoren abhängig. Wir empfehlen den Start mit einer eher geringen Dosierung, beispielsweise drei mal drei Tropen pro Tag. Bei positiven Ergebnissen lässt sich diese Dosierung auch leicht erhöhen: Nach sieben Tagen sind drei mal vier Tropen möglich und später sogar noch mehr.

Wenn du CBD-Öl zur Stressreduzierung einnimmst, ist es wichtig, den Körper achtsam zu beobachten und je nach Sachlage die Dosierung anzupassen!

 

 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

 

(1): https://www.dak.de/dak/bundesthemen/gute-vorsaetze-2020-2201188.html

(2): https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20439721/

 



Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen