Vorsätze einhalten. Wie CBD-Öl Sie unterstützen kann, mühelos den inneren Schweinehund zu bezwingen

Vorsätze einhalten. Wie CBD-Öl Sie unterstützen kann, mühelos den inneren Schweinehund zu bezwingen

In diesem Artikel erfahren Sie, wie "Vorsätze einhalten", mit CBD-Öl mühelos gelingen kann

Ein neues Jahr bricht an, die Welt feiert Geburtstag. Und vielleicht haben Sie sich ebenfalls ein paar gute Vorsätze für die kommenden Monate überlegt. Denn auch wenn es Zweifel gibt, ob diese eingehalten werden können – der innere Antrieb gesünder und leistungsfähiger zu leben, hat sicherlich gute und nicht zu unterschätzende Gründe.

In diesem Artikel soll es daher darum gehen, was Sie tun können, um Ihre Vorsätze mit höherer Wahrscheinlichkeit einzuhalten und wie CBD-Öl Sie dabei unterstützen kann.

Jetzt Premium-CBD-Öl kaufen

Die meisten aller guten Vorsätze scheitern

Laut einer britischen Studie scheitern 88% aller Vorsätze mehr oder weniger kläglich. Wir wissen nicht wie es Ihnen geht, doch vielleicht haben Sie auch schon einmal die Erfahrung gemacht, dass  spätestens Ende Januar, sich so manches Vorhaben deutlich schwieriger anfühlt, als Ende Dezember.

Die Frage lautet daher – woran liegt das? Nun, die Neurowissenschaft bietet uns an dieser Stelle einige logische Erklärungen. Auf den Punkt gebracht – der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dabei dauert es nach mehreren Experten ungefähr 50 Tage bis eine Gewohnheit in Ihrem Leben etabliert ist.

Sprich, wenn Sie zum Beispiel vorhaben, ab sofort jeden dritten Tag eine Runde mit Ihren Laufschuhen zu drehen oder keinen oder nur noch wenig Alkohol trinken zu wollen, sind die ersten 50 Tage wirklich nicht gerade einfach. Doch ab einer gewissen Zeit, haben Sie Ihr neuronales Netz so konditioniert, dass Ihr neues Verhalten zu einer echten Gewohnheit geworden ist.

Am klassischen Beispiel des Autofahrens lässt sich dies gut erklären. Am Anfang Ihrer ersten Fahrstunden hatten Sie sicherlich eine Menge Stress. Wenn Sie aber mehrere Wochen gefahren sind, können Sie bestimmt nachempfinden, dass sich die Abläufe zu einer Art mühelosen Routine verändert haben. Genauso ist es auch mit den Vorsätzen. Die ersten Wochen erfordern in der Regel eine Extra-Portion Willenskraft. Ab einer gewissen Zeit, dann kaum mehr dergleichen.

Die Krux mit der Willenskraft

Um die Wirkungsweise von CBD-Öl bei Ihren Vorsätzen richtig einordnen zu können, benötigen wir noch einen Tick tieferes Verständnis, was genau dabei passiert, wenn die guten Vorsätze den Bach herunter gehen. Denn in den ersten Wochen, wenn es darum geht eine neue (gesündere) Gewohnheit zu etablieren, benötigen Sie schließlich Willenskraft. Das Problem dabei nur – Willenskraft ist begrenzt. Studien haben dargelegt, dass sich die Willenskraft verbraucht. Dies geschieht schneller oder langsamer, abhängig davon, wie gut Sie schlafen und inwiefern Sie Ihre Dopamin-Speicher mit geeigneter Nahrung versorgen.

Der nächste Tipp ist daher goldwert: Wenn Sie wirklich am Ball bleiben wollen, dann ist es wichtig, dass ihr limbisches System im Gehirn, Sie nicht sabotiert und immer wieder den inneren Schweinehund herausholt. Sprich, der Vorsatz darf Sie gerne emotional „aufladen“. Nur dann ist die Chance recht hoch, dass Sie ein echtes „Warum“ und einen wirklichen Grund in sich wahrnehmen, mit dem Sie die ersten schwierigen Wochen durchhalten. Ein leerer rein gedanklicher Vorsatz ohne eine Emotion im Gehirn wird laut aktueller Forschung, oft nach nur wenigen Wochen an verbrauchter Willenskraft scheitern.

CBD-Vorsaetze-Bild-1

Wie Sie Ihren Vorsatz emotional aufladen? In der Regel gibt es dafür zwei Ansatzpunkte. Einmal den Umstand „Lust für etwas“ zu empfinden und auf der anderen Seite „Schmerz vermeiden“ zu wollen.

Ein Beispiel: wenn Sie den Vorsatz haben, mit mehr Energie und weniger Müdigkeit das nächste Jahr zu genießen, können Sie sich in ihrer Vorstellung zwei Dinge ausmalen:

1. Was hätte die neue Energie alles für Vorteile? Wie gesünder würden Sie sich fühlen? Wieviel mehr Engagement hätten Sie für Ihre Beziehungen zu anderen? Wieviel produktiver und erfolgreicher könnten Sie arbeiten?

2. Was würde alles schief laufen, mit wenig Energie? Wie schlecht würden Sie sich fühlen mit so viel Müdigkeit? Wie würde Ihre Gesundheit, Beziehungen oder Arbeit unter einem Energiemangel leiden?

Wenn Sie sich einen der beiden Wege – wobei keiner schlechter ist als der andere – wirklich in Ihrer Vorstellung vergegenwärtigen und die entsprechenden Emotionen dazu entwickeln, ist die Chance recht hoch, dass Sie einen echten Grund für Ihren Vorsatz in sich aufsaugen. Dafür, dass Sie Ihren Vorsatz für die ersten „schwierigen“ Wochen auch einhalten.

CBD-Öl: Mühelos Vorsätze einhalten

Sie fragen sich sicherlich, inwiefern CBD-Öl nun bei diesem eigentlich recht psychologischen Thema eine Rolle spielen kann. Die Antwort ist ganz einfach: CBD-Öl wirkt laut Studien und Erfahrung ganzheitlich und bei speziellen Vorsätzen so effektiv, dass Sie weniger Stress und weniger Mühe empfinden können. Bedeutet: Ihre Willenskraft kann weniger beansprucht werden und damit können Sie eine entspannte Motivation aus dem Innern entwickeln, Ihre Vorsätze so lange einzuhalten bis sich eine echte Gewohnheit dazu entwickelt hat.

Denn mittlerweile wissen wir aus Studien, dass CBD-Öl auch ganz konkret bei klassischen Vorsätzen den inneren Druck reduziert und stark unterstützen kann:

1. Laster wie Rauchen oder Alkohol aufgeben

Die Belohnungsinstinkte scheinen mit CBD-Öl stark in Schach gehalten werden. Denn eine Studie hat erwiesen, dass CBD die körpereigenen Rezeptoren so verändern kann, dass sich das Belohnungssystem normalisiert.(1) Ebenso wird CBD-Öl eine angstlösende und entspannende Wirkung zugeschrieben. 

Sehr beachtlich: In einer Studie wurden Raucher mit CBD-Öl versorgt und beobachtet, welchen Effekt das CBD hat. Das vielversprechende Ergebnis: um satte 40% ist der Konsum der Glimmstängel zurückgegangen.(2)

2. Mit CBD-Öl Gewicht verlieren.

Auch wenn es beim Thema Gewicht sicherlich nicht nur einen entscheidenden Faktor gibt, die Wissenschaft sagt zur Verbindung von CBD-Öl und diesem heiklen Thema folgendes: Das Hungerhormon Ghrelin, welches im Gehirn beeinflusst wird, kann mit CBD wieder besser reguliert werden.(3) 

Auch interessant: Bei der Umwandlung von dem als „ungesünder geltenden“ weißen Fettes in das „gesündere“ braune Fett, kann CBD-Öl gut unterstützen. Das braune Fett soll dabei großen Einfluss auf den körperlichen Wärmehaushalt und die Fettverbrennung im Allgemeinen haben.(4) 

3. CBD-Öl kann das Immunsystem stärken

Einen Vorsatz wollen wir natürlich nicht unter Tisch fallen lassen. Das Gefühl von lebendiger Gesundheit, insbesondere nach diesem aufregenden Jahr 2020 voller Viren und Grippe-Themen. Und auch wenn wir es schon oft beschrieben haben, da die Wirkung von CBD-Öl an dieser Stelle so gut bestätigt ist, nochmal zusammengefasst:

CBD kann laut einer Studie Entzündungen verringern und wird mit einer antioxidativen Wirkung in Verbindung gebracht.(5) Dabei interagiert CBD mit dem Endocannabinoid-System des Menschen und kann damit auch das Immunsystem direkt beeinflussen. Zusätzlich: CBD hat den Beweis erbracht, dass gewisse Bakterienarten unterdrückt werden und gesundheitliche Effekte von Antibiotika-Behandlungen gestärkt werden können. (6,7)

Fazit: Mit CBD-Öl Vorsätze besser und müheloser umsetzen

Vorsätze scheitern deshalb so häufig, weil diese insbesondere in den ersten Wochen Willenskraft erfordern, bis aus Vorsätzen leichter umzusetzende Routinen geworden sind. Um dennoch am Ball zu bleiben, bedarf es gute Gründe, die auch mit dem limbischen System im Gehirn entsprechend emotional aufgeladen werden müssen. 

CBD-Öl kann dabei sehr unterstützen, solche Vorsätze einfacher und müheloser umzusetzen. Denn es gilt als stresslösend und entspannend. Insbesondere bei den Thematiken „schlechte Laster wie Nikotin oder Alkohol“, dem Klassiker-Thema "Gewicht verlieren" und dem äußerst wichtigen Immunsystem, hat CBD in Studien und vielen Erfahrungen bereits gezeigt, dass es direkt wunderbar effektiv wirken kann.

Bestes CBD-Öl in natürlicher und hochwertigster Qualität finden Sie in unserem Online-Shop.

Hier geht es zum Shop

 

 

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen

(1): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604178/

(2): https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23685330/

(3): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3566541/

(4): https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27067870/

(5): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7023045/

(6): https://www.nature.com/articles/s41598-020-60952-0

(7): https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6747004/


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen